Rita Schlenkhoff

Über mich

Seit einigen Jahren habe ich meinen Lebensmittelpunkt an die Ostsee nach Neustadt in Holstein verlegt und widme mich hier verstärkt meinem Hobby – der Malerei.

Die Natur, das Meer, die Wolken und das Licht geben besondere Stimmungen für die Malerei her. Überwältigende Sonnenuntergänge im Spiel mit dem Glitzern der Wellen inspirieren mich immer wieder aufs Neue. Malen heißt für mich, die Seele baumeln zu lassen, etwas auszuprobieren, meine Ideen umzusetzen und andere daran teilhaben zu lassen.

Neben dem realistischen Malen finde ich ebenfalls großen Gefallen an der abstrakten Malerei. Ich bevorzuge das Malen in Aquarell und Acryl. Dabei liebe ich Farben mit besonders großer Leuchtkraft beim Malen mit Acryl, während das Aquarellmalen eher zart und zurückhaltend in den Farben wirkt. Bei meiner Motivsuche skizziere ich nicht nur mit Block und Malstift, sondern ich setze auch oft die Kamera ein.

Als neue Technik jedoch habe ich das Malen auf dem iPad entdeckt. Dabei benutze ich meistens keinen Stift, sondern wähle die etwas schwierigere und unübersichtlichere Variante – nämlich den eigenen Finger. Daher auch der Name Fingerpainting. Das macht mir riesigen Spaß und hat den Vorteil, auf dem Tablet etwas zu malen, ohne die Malutensilien auspacken zu müssen. Das ist sehr praktisch auf meinen vielen Reisen, denn Ideen werden dann so sehr schnell zu Bildern. Diese Bilder lassen sich später in fast jedem Format präsentieren, vor allem digital. Sie sind auch hervorragende Gestaltungs- und Druckvorlagen – vom Postkartenformat über Kalender bis hin zu großformatigen Bildern.

Von Zeit zu Zeit zeige ich meine Bilder in Ausstellungen, um sie einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Ich bin neugierig auf die Reaktionen und freue mich, wenn die Bilder meinen Besuchern gefallen. Aber auch Kritik nehme ich als Ansporn, mich zu verbessern und etwas Neues zu schaffen. Die dabei immer wieder stattfindenden Gespräche mit Menschen, die sich für meine Arbeiten interessieren, beflügeln mich sehr.

Neustadt i.H. 07.03.2017